www.SkyatNight.de
 
Galerie
Ausrüstung
Webseiten
Pixel Messier 31

Messier 31

Zentralregion von Messier 31 - Der Andromeda-Galaxie.

Kommentar:

Die Andromeda-Galaxie ist in direkter Nachbarschaft unserer Milchstaße.
Sie ist eine nach dem Sternbild Andromeda benannte Spiralgalaxie (NGC 224) vom Typ Sb.

Diese Aufnahme zeigt den inneren Bereich der Andromeda-Galaxie mit Strukturen in den Staubbändern.
Die Andromeda-Galaxie ist von mehr als zehn kleineren Galaxien umgeben. Eine davon ist Messier 32, ein Nebelfleck auf der rechten Seite des Bildes. Sie ist eine kompakte Galaxie und liegt nahe am Kern von M31.

Edwin Hubble konnte als erster 1923 mit der Entdeckung von Sternen vom Typ CepheidenCepheiden: Cepheiden sind Sterne, deren Helligkeit sich regelmässig ändert. Je länger diese Periode dauert, desto heller ist der Cepheid. Dadurch kann man Cepheiden als sogenannte "Entfernungsindikatoren" (das sind Objekte, mit deren Hilfe man die Entfernung einer Galaxie bestimmen kann) verwenden. in M31 die wahre Entfernung bestimmen. Womit dann auch klar wurde das der Andromeda-"Nebel" eine eigene Milchstraße (Galaxie) wie die unsere darstellt. Heute ist wissenschaftlich bewiesen, das die Andromeda-Galaxie rund 2,5 Mio Lichtjahre entfernt ist und sich auf unsere Milchstraße zubewegt.
Man nimmt an, dass in vier bis zehn Milliarden Jahren die beiden Galaxien möglicherweise kollidieren und miteinander zu einer elliptischen Galaxie verschmelzen werden.

Durch die rel. kurzen Aufnahmezeiten der Einzelaufnahmen von max. 120 Sek und dem erhellten Stadthimmel ist leider nur ein strukturloser ovaler Bereich der Galaxie zu erkennen.

Aufnahmedaten:

Objekt:  Messier 31 Andromeda Galaxie
Teleskop/Optik:  Celestron C8, 1250 mm bei f/6.3 mit Celestron Focal Reducer
Montierung:  Vixen SP-DX mit Steuerung DMD-3
Kamera:  Canon EOS 40D bei 1600 ASA
Filter:  Baader 2" UHC-S (Ultra High Contrast)
Belichtungszeit:  51 Minuten (6 x 120 Sek, 26 x 90 Sek) inkl. Dunkelbilder
Datum/Uhrzeit:  23.09.2009, 02:30 Uhr MESZ
Aufnahmeort:  Hannover, Deutschland
Bearbeitung:  DeepSkyStacker, Fitswork und Gimp 2.6
Bemerkung:  - / -